30.10.2021 » 4h Endurance Rennen „LeMans“

56 Fahrer in 14 Teams sind angetreten um das Dritte 4 Stunden Endurance Rennen powered by BestPositionsRacing zu bestreiten. Nach der legendären Nordschleife und der Ardenen Achterbahn Spa-Francochamps stand nun die ehrwürdige Strecke von LeMans im Kalender.

Die im Department Sarthe gelegene Rennstrecke ist weltbekannt, nicht nur durch das alljährlich stattfindende 24 Stunden Rennen. Auch der spezielle Rennstart, der hier beim Langstreckenrennen jahrelang vollzogen wurde half zu dieser Berühmtheit.

Der größte Teil der Rennstrecke besteht aus öffentlichen Landstraßen, die im Rennbetrieb mit der permanenten Rennstrecke von LeMans zusammengelegt wird. Die Hochgeschwindigkeitsstrecke wird im Uhrzeigersinn und 85% davon mit vollgas befahren.

Mit Spannung wurde daher das Fahrzeugaufgebot erwartet mit denen die Teams bei diesem 4 Stunden Rennen antreten wollten. Neben zahlreichen Corvette’s und Aston Martin DBR’s stach der Peugeot VGT Gr 3 des Team Trible-X den Fans ins Auge. Der französische Rennbolide war eine Augenweide im doch sehr Corvettelastigen Starterfeld.

Das Junior Team LDL-Driver setzte auf bewährte englische Renngene und schickte ihren Aston Martin Vantage nach LeMans.

Mit Spannung wurde das Qualifikationsrennen erwartet wo die Teams zeigen konnten was in ihren hochgezüchteten Gruppe 3 Rennfahrzeugen steckte.

In einem dramatischen Qualifikationsrennen konnte AADinar mit einer traumhaften Zeit von 3:50,802 die Poleposition für das Team ERL sichern. Auf Platz 2 und 3 gingen BestPositionRacing und Team ORC ins Rennen.

TSR-Quicksilver ergattert im Qualifying den siebten Startplatz für die racemonkeys.

Um 11:00 Uhr (Ingame) war es endlich soweit die das Saftey-Car hat den Start freigegeben. Die 14 Rennboliden schossen die Start/Zielgerade hinunter in die Dunlop-Kurve.

Angeführt vom Polesetter Kirpun_V und seiner Team ERL Corvette. Dahinter reihten sich die Verfolger BPR-Sir_Arten (BestPosition Racing), EGT_D3rb3r (New Era Racing) und das restliche Feld ein. Alle Fahrer kamen hervorragend durch die ersten Kurven.

GPSR_DutchMaaan, Startfahrer bei den racemonkeys konnte direkt in der Startphase zwei Plätze gewinnen und sich im Startduell gegen Jajaballard (afterwork Motorsport) und RTP-Marcel (Team RTP) durchsetzen. Der Aston Martin DBR war perfekt von GPSR_DutchMaaan abgestimmt worden, denn er gehört zu einem der erfahrensten Fahrer im 4h Endurance Team der racemonkeys. Diese Erfahrenheit spiegelte sich auch im Start wieder. Eiskalt schlängelte er sich innerhalb der ersten Rennmeter von Platz sieben an den Konkurrenten mit seinem racemonkeys Dienstwagen vorbei. Auf Platz 5 angekommen nahm er die Verfolgung zur Spitze weiter auf.

Aus dem Windschatten heraus versuchte RTP-Marcel mit seiner bärenstarken Corvette den Angriff, doch ein verpasster Bremspunkt beendete das Manöver und GPSR_DutchMaaan konnte unbeirrt mit dem racemonkeys Aston Martin DBR auf Platz 5 liegend die Reise fortsetzten.

MWalter987, vom Team New Era Racing, ebenfalls im Aston Martin DBR unterwegs hängte sich an das Heck des PENTHOUSE Boliden aus dem Rennstall der racemonkeys.

An der Spitze vier Corvettes (Team ERL, Team ORC, BestPosition Racing und Team UGT) die sich einen unerbittlichen Kampf leisteten und sich weiter vom Verfolgerteam absetzten. Die erste nicht Corvette, auf Platz fünf, war GPSR_DutchMaaan im Aston Martin DBR.

Verfolgt von WRT-Knecht in der weiß-roten Corvette versuchte der racemonkeys Driver sich weiter nach vorne zu kämpfen. Aber ein entkommen schien aussichtslos, den die hochgetunte Corvette des WRT-Team (WRT-Knecht, Tyson855, GPSR_Limax, Hayabuuza) bliess zum Angriff und setzte den racemonkeys Aston Martin DBR ordentlich unter Druck.

Würde GPSR_DutchMaaan diesen Druck aushalten und wie das Stück Beef zwischen den beiden Hälften eines Hamburger Brötchen mit den beiden Corvettes von UGT_Tomschak und WRT-Knecht mitschwimmen können? Oder gibt es kein halten mehr für die Corvettes?

Runden lang konnte racemonkeys Pilot GPSR_DutchMaaan den Chevrolet Corvette Stingray (C7) zeigen was der Aston Martin in der Lage ist an Leistung zu entfallten. Was hierzu nötig ist – ein Fahrer mit viel Erfahrung und nerven aus Carbonfasern. Genau so ein Fahrer saß zu diesem Zeitpunkt am Steuer des blau-roten PENTHOUSE Aston Martin des Team racemonkeys.

Jajaballard vom afterwork Motorsport Team, der leider keinen perfekten Start hinbekommen hatte und sich zwischenzeitlich von Startplatz vier ins Rennen gegangen auf P 10 wiedergefunden hatte versuchte in seinen Rhythmus zu kommen um verlorenes wieder gutzumachen. Im Doppelpack hetzten die beiden Aston Martin DBR’s von afterWork Motorsport und afterWork Stream Team, pilotiert von Doc_B_Bones hinter der Meute her um den Anschluss nicht zu verlieren. Das afterWork Stream Team kam mit dem Fahreraufgebot Doc_B_Bones, THR_LukinhoLP, doenervieh und GMS_ANDY_39 nach LeMans .

Planmäßig in nach der Runde 7 kam der racemonkeys Rennbolide in die Box. Die Crew wechselte in Windeseile die Reifen und füllten den Tank auf damit sie GPSR_DutchMaaan schnellst möglich wieder auf die Strecke schicken konnten.

An der Boxenausfahrt lauerte auch schon MWalter987 vom Team New Era Racing auf den racemonkey, der sich zum Ziel gemacht hat den den Platz von GPSR_DutchMaaan zu erobern. Nach Runden langem fights zwischen den beiden musste das Team der racemonkeys das New Era Racing Team ziehen lassen.

Nach rund 210 Kilometer im Renntempo übergab GPSR_DutchMaaan den Dienstwagen an seinen racemonkeys Kollegen Jacke_21. Der nun ebenfalls 15 Rennrunden zu absolvieren hatte. Auf Platz 5 liegend preschte der Franke den Aston Martin aus der Teambox um seinen Stint zu beginnen. Vor ihm liegend der Führende FRT-LeMan (Team ERL), gefolgt von Breakfaster26 (Team ORC), BPR_Mitchell (BestPosition Racing) und KoppUp (New Era Racing).

Mit einem Abstand von fast 8 Sekunden hat das afterwork Stream Team die Jagd auf den fünft platzierten Jacke_21 aufgenommen. Beide Fahrer im Aston Martin DBR unterwegs.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich drei Corvettes an der Spitze, die wiederum von drei DBR’s aus dem Hause Aston Martin verfolgt wurden.

Der racemonkey Aston Martin DBR mit Jacke_21 am Steuer versuchte den Abstand zum viertplatzierten KoppUp (New Era Racing ) ebenfalls im Aston Martin unterwegs zu verkürzen.

Unterdessen konnte aWM_Centaury2k von afterwork Motorsport, der sich mit seinen Fahrerkollegen Jajaballard, llillmaus und aWM_Wayne den Aston Martin DBR teilt, das afterwork Stream Team mit THR_LukinhoLP am Lenkrad überholen. Nun auf Platz sechs liegend hetzte er Runde für Runde dem vor ihm liegenden Jacke_21 (racemonkeys) hinterher.

Nach 89 Rennminuten kam der racemonkeys Aston Martin DBR im PENTHOUSE Look planmäßig zum 3 Boxenstopp. Mit neuen Pneus und gefülltem Tank schickte die racemonkeys Crew Jacke_21 wieder ins Rennen. Für Jacke_21 standen noch 8 Rennrunden an, bevor er das Auto an TSR_Quicksilver übergeben kann.

Auf Platz 8, nach dem Boxenstopp liegend, versuchte der racemonkeys Pilot wieder den Anschluss an die Spitze zu finden.
Problemlos dreht der racemonkeys Rennbolide mit Jacke_21 an Bord seine Runden in LeMans. Der Aston Martin DBR wurde perfekt vom Team auf diese Highspeed-Strecke abgestimmt. Auch die bisherige Teamstrategie schien aufzugehen.

Während das afterWork Motorsport Team die verpatzte Startphase wieder ausbügeln konnten hatten das Team GTmen (Miroknight, KillaZwerg, Crysu Kanihali) RTP (RTP-Marcel, RTP Anton, KING-Mickey_Finn, RTP Quickpit) und Team UGT ( UGT_Tomschak, UGT_Psycho, UGT_Aendie, UGT_Schroed) mit diversen Schäden am Fahrzeug zu kämpfen.

Nach 30 Rennrunden kam Jacke_21 unfallfrei an die racemonkeys Box und übergab den GT3 Rennboliden aus dem Hause Aston Martin an TSR_Quicksilver. Beinahe Zeitgleich steuerte aWM_Centaury2k die afterWork Motorspport Box an um sein Dienstwagen an Teamkollegen llillmaus zu übergeben.

Hektisch ging es an den Boxen zu werke um die Fahrerwechsel schnellst Möglich abzuhandeln. Die führenden Teams Team ERL, BestPosition Racing und Team ORC haben bereits ihren Fahrerwechsel vollzogen und Ihre Corvettes wieder mit neuen Reifen, sowie vollen Tank auf den Racetrack geschickt.

Auch die racemonkeys und New Era Racing, sowie afterWork Motorsport schickten Ihre Aston Martin’s mit neuen Fahrern und frischem Material wieder ins Rennen.

Vor ihm lag das Team New Era Racing, die für dieses Event die Fahrer MWalter987, KoppUp,CaMe_PapaJoe0505 und Strange2888 ins Rennen geschickt haben. CaMe_PapaJoe0505 im New Era Racing Aston Martin DBR lag 9 Sekunden vor seinem Markenkollegen TSR_Quicksilver im racemonkeys Dienstfahrzeug.

Der eigentlich beim Team Silverhawk unter Vertrag stehende TSR_Quicksilver versuchte alles um weiter an den weiß-grünen Aston Martin des New Era Racing Team heranzukommen.

EGT_markadoz, der sich die ORC Corvette mit seinen Fahrerkollegen EGT_D3rb3r, Breakfaster26 und ORC_MU66ER teilt befand sich zum diesem Zeitpunkt an führender Stelle. Verfolgt von BPR-P4r4d0x, ebenfalls in einer Corvette unterwegs, allerdings für das BestPositionRacing Team.

Ein Unfallschaden an der ORC Corvette ließ gleich die Plätze purzeln. Der an Platz 1 liegende EGT_markadoz musste diesen Platz an das BestPositionRacing Team (BPR-Sir_Arten, BPR_Mitchell, BPR-P4r4d0x, BPR-Magi) abgeben. Allerdings währte der Platz Eins für BestPositionRacing nicht lange, denn das Team ERL mit AmirSabirov am Steuer fuhr Runde für Runde schneller mit seiner Corvette die beinahe 14 Kilometer in LeMans. In einem spannenden Zweikampf konnte sich AmirSabirov (Team ERL) gegen BPR-P4r4d0x (BestPositionRacing) durchsetzen.

Unterdes drehte TSR-Quicksilver auf Platz sechs liegend unbeirrt seine Runden. Der Aston Martin DBR lief wie ein Schweizer Uhrwerk. Und die Boxencrew der racemonkeys war beinahe arbeitslos. Mit Ausnahme der planmäßigen Boxenstopps gab es wenig zu tun in der Box.

Zwischenzeitig konnte TSR-Quicksilver einen ordentlichen Zeitabstand von über 40 Sekunden auf das an Platz sieben geführte afterwork Stream Team herausfahren. Aber doenervieh, der den orange-weißen Rennboliden zu diesem Zeitpunkt pilotierte hatte alles im Sinn, aber nur nicht aufgeben. Daher versuchte er mit aller Kraft weiterhin sich nach vorne zu kämpfen und den Abstand zum racemonkeys Rennwagen möglichst zu verkürzen.

TSR-Quicksilver hat einen tadellosen Stint absolviert und konnte nach rund 180 Rennminuten das racemonkeys Teamfahrzeug an Teamleader Rolaf_Rasch auf Platz sechs liegend übergeben.

Mit einer bisher grandiosen Leistung lag das Team ERL (Kirpun_V, FRT-LeMan, AmirSabirov, AADinar) auch bei Anbruch der letzten Rennstunde in Führung. Verfolgt von BPR-Magi vom BestPositionRacing Team ging es in die Endphase des 4 Stunden Rennen. Alle Teams haben nochmal ihre Fahrzeuge mit frischen Fahrern besetzt um im Sonnenuntergang der Zielflagge entgegen zu eilen.

Rolaf_Rasch lag auf Platz sechs und das vor ihm liegende New Era Racing Team hatte bereits einen ordentlichen Vorsprung herausgefahren. Mit aWM-Wayne saß ein alter guter Bekannter im afterWork Motorsport Team Wagen. Denn beim letzten 4h-Endurance-Team teilte sich Rolaf_Rasch das racemonkeys Cockpit mit dem beim afterWork Motorsport Team unter Vertrag stehenden Rennfahrer. Die racemonkeys konnten beim letzten Rennen in Spa-Francochamp mit aWM-Wayne an den Start gehen.

Zwischenzeitig konnte Plattfuss_TTX im Peugeot einen Platz gutmachen und das afterwork Stream Team hinter sich lassen. Aber GMS_ANDY_39 im afterWork Stream Team Aston Martin ließ nicht locker. In spannenden Zweikämpfen konnte sich durchsetzen und das Team TTX mit den Fahrern FurisSpielecke, Pokakalle_TTX, Coach und Plattfuss_TTX des platz verweisen.

Das Junior Team die LDL-Driver mit der Fahrerparung TaskoHD, Bruderschwerelos, karat_65 und Alexanrox haben bisher ein großartiges Debüt in LeMans hingelegt. Mit einer großen Portion Ehrgeiz und den Willen zu zeigen was in ihnen steckt, jagten sie dem Feld mit ihrem Aston Martin Vantage hinterher. Ihre Leistung ist ehrenwert und man darf gespannt sein was das Team in Zukunft vollbringen wird.

In der Schlussphase wurde es im hinteren Feld nochmal richtig spannend. RTP Quickpit (Team RTP), UGT_Schroed (Team UGT) und isno92 (15Racing) gaben es sich nochmal richtig. Sie fighteten kurz vor Schluss um Platz 11. isno92 der mit seinen Teamkollegen John-Wick-Slayer, saenbelaem15 und Alex12_10 die 15Racing Team Corvette teilte hatte technische Probleme, die ihn leider teuer zu stehen kam.

Denn dadurch war er auf einmal mitten drin im Positionskampf um Platz 11.
Verdient konnte das ERL Team den Sieg des 4 Stunden Rennen in LeMans nach Hause fahren. Auf Platz 2 und 3 kamen BestPositionRacing und Team ORC durchs Ziel.

Racemonkey Rolaf_Rasch sah als sechster die schwarz-weiß karierte Zielflagge. Mit Platz 6 und 12 Punkte mehr für die Tabelle, konnten sich die racemonkeys in der 4h-Endurance-Race Tabelle auf den siebten Platz schieben.

Mit Spannung wird das nächste 4 Stunden Rennen erwartet, was in etwa 10 Wochen auf dem Mount Panorama Race-Track ausgetragen wird.

Gesamttabelle 4h Endurance powered by BestPositionRacing (Endstand: 30.10.2021)

Platz Team Punkte Gesamt Nürburgring N24 Spa-Francochamps LeMans
1 BestPosition Racing 65 25 20 20
2 Team ORC 43 25 18
3 Unity Gaming Team 37 20 16 1
4 Afterwork Motorsport 28 8 4 16
5 Team TTX 26 18 8
6 Team ERL 25 25
7 Racemonkeys 22 4 6 12
8 Streamer Team 20 10 10
9 Team WRT 20 14 6
10 THE Roadrunners 2 18 18
11 THE Roadrunners 16 16
12 Team GTMen 16 12 4
13 Infinity Virtual Racing 14 14
14 New Era Racing 14 14
15 Team Clueless 12 12
16 RacingTeamPeter 12 10 2
17 Schafracing Team 8 8
18 Team RAR 6 6
19 Frelancer Racing Team 2 2
20 15Racing 2 2 0
21 Team ESR 1 1
22 LDL-Driver 0

4h Endurance Serie | after Work Racing League| powered by BestPositionRacing | “LeMans”
Datum: 30.10.2021
Strecke: Sarthe m. Schikane “LeMans”
Fahrzeugklasse(n): GR 3 (BoP)
Distanz: 4 Stunden
Teilnehmer: 54 Fahrer

Streamer:
aWM_Masterclock (Moderator)
aWM_Maggo (Co-Moderator)
afterWork Motorsport TV

Veranstalter:
afterWork Racing League
www.afterworkmotorsport.de

Partner & Sponsoren

Blickfang-Studio
Blickfang-Studio
afterWork Racing League

Bildergalerie: 4h Endurance Serie | afterWork Racing League | powered by BestPositionRacing | LeMans (30.10.2021)