Die Rennteams der 10. Saison bei der afterWork Racing League zog es am 30.06.2021 auf den GP-Kurs Lago Maggore. Dieser fiktive Rennkurs am Lago Maggore hat eine Streckenlänge von 5,8 KM und verfügt über zahlreiche Kurvensequenzen, sowie zwei lange Geraden wo die GT 3 Boliden ihre Leistung präsentieren können.

Streetdriver21 konnte sich vorzeitig einen Platz in der 9. Liga der aWRL sichern und war dort bei diesem Rennen am Start. Neu in die Liga 10 dazugekommen sind John-Wick-Slayer, JaLuPelz und Sascha_8791. Letzterer und sein Teamkollege TRR_Wombat konnten an dem 5. Rennen der Saison nicht teilnehmen. Auch Timwab1993, sowie John-Wick-Slayer konnte den Weg nach Lago Maggiore nicht antreten, so dass an diesem Renntag nur 11 Teilnehmer an den Start gingen.

Die Poleposition konnte sich der zweitplatzierte in der Ligatabelle DPM_KC1900VFL sichern. Hinter ihm gingen dann Liga 10 Neuling JaLuPelz und Corvette Pilot MacVanDam an den Start. Die beiden racemonkeys Logseit und Rolaf_Rasch beherbergten ihre Porsche in der Startaufstellung auf dem 6. und 7. Platz.

MacVanDam katapultierte seinen V8 beim Start durch die Mitte auf den ersten Platz. Das Nachsehen hatte DPM_KC1900VFL, der sich wenige Sekunden nach dem die Ampel auf grün geschaltet hat auf den vierten Platz wieder fand. Logseit, aber auch Rolaf_Rasch konnten ihre 911er nicht gut genug ins Rennen bringen und verloren auch ihre Startposition. Hingegen mz111, ebenfalls Porsche schoss mit seinem 911er die Start/Ziel gerade herunter auf die erste knifflige 90 Grad Kurve zu. 

Die erste Kurve konnten alle Teilnehmer ohne nennenswerte Vorfälle passieren.

Lediglich IVR-Alex hatte von Start an leider wieder technische Probleme die die Fahrer hinter ihm irritierten. Logseit mit dem racemonkeys Porsche, gefolgt vom Teamkollegen Rolaf_Rasch nahmen die Verfolgung zur Spitze auf und konnten innerhalb kürzester Zeit ihre verlorenen Plätze wieder zurückerobern.

Der vor ihnen liegende IVR-Alex hatte weiterhin technische Probleme was zur Folge hatte das die eigentlich leistungsstarke Corvette Anfang der 3. Runde plötzlich und unerwartet am Ende der Start/Zielgeraden Speed verlor und für die Nachfolger wie eine Wand im Weg stand.

Logseit riss das Lenkrad nach recht, um eine Kollision mit IVR-Alex zu vermeiden und Rolaf_Rasch, der ebenfalls von der Situation überrascht wurde ging nach links rüber. Logseit konnte seinen Boliden leider nicht mehr auf der Strecke halten und kam aufs grün, was einen Einschlag in die Begrenzung zur Folge hatte. Rolaf_Rasch konnte zwar noch rechtzeitig nach links ausweichen, befand sich aber somit auch nicht mehr auf der Ideallinie und verlor dadurch Tempo was zur folge hatte das er die Linie von IVR-Alex kreuzte, der weiterhin seine mit technischen Problemen behafteten Corvette zu kämpfen hatte und in die Linkskurve einbog. Ein kleiner Zusammenstoß der beiden war nicht zu verhindern.
Die Nachfolgenden Rennfahrer waren ebenfalls von dem Getümmel was vor ihnen geschah überrumpelt und wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Daher kam es in dieser Phase des Rennen leider zu einigen Kollisionen, die nicht bei allen Teilnehmern ohne Schäden verliefen. MZ111 musste mit Front und Heckschaden das Rennen weiter aufnehmen. Ebenso Da_Columbus. Bei Logseit war es die Front, die nicht mehr die werkseitige Form hatte mit der er das Rennen weiterfahren musste. Lediglich KingTogo_42, der ebenfalls vom Chaos was sich vor ihm bot überrascht war, konnte ohne schwerwiegende Blessuren das Rennen weiterfahren. 

Rolaf_Rasch konnte ohne größere Schäden seinen Porsche weiterbewegen. Der in der Zwischenzeit auf Platz 8 liegende racemonkey versuchte so schnelle wie möglich wieder Anschluss zu finden, aber die Top fünf waren bereits mit einem Vorsprung von 20 Sekunden ihr eigenes Rennen am fahren. Logseit mit dem racemonkeys Porsche und verbeulter Front hingegen kämpfte auf Platz 10 und versuchte den Zuffenhausener Boliden trotz erheblichen Schaden auf der Strecke bei passablen Rundenzeiten zu halten. Er konnte sich so wieder auf Platz sieben vorarbeiten bevor er in der 10 Runde an die Box ging um neue Pneus aufzuziehen und die Front zu richten. Mit reichlich Sprit an Bord ging die Reise auf Platz 10 liegend weiter.

Rolaf_Rasch, der ebenfalls an der Box war um neue Slicks aufzuziehen lag zu diesem Zeitpunkt auf Platz 6. An der Spitze konnte sich MacVanDam weiter behaupten, gefolgt von DPM_KC1900VFL.

Der grau-rote Porsche 911 RSR lief wie ein Uhrwerk. Fehlerfrei versuchte Rolaf_Rasch noch an TRR-Zipfelfink und JaLuPelz heranzukommen, aber der Abstand war schon sehr weit angewachsen. Zwischenzeitig konnte sich der racemonkey in der 19. Runde auch auf dem 5. Platz wiederfinden, doch der dann planmäßig erfolgte Boxenstopp machte dem Glück ein Ende und TRR-Zipfelfink konnte sich diesen Platz wiederholen.

IVR-Alex musste seine Corvette in der Hälfte des Rennen wegen anhaltender technischer Probleme nun leider komplett abstellen.

Das vordere Drittel mit MacVanDam an der Spitze und DPM_KC1900VFL, sowie Bestposition Pilot BPR-P4r4d0x im Schlepptau fuhren weiterhin ihr eigenes Rennen. Weit weg vom Mittelfeld duellierten sich die drei.

Nach 31 Rennrunden war es dann soweit. DPM_KC1900VFL konnte den Sieg für sich verbuchen. MacVanDam fuhr auf Platz zwei und konnte sich so wertvolle Punkte in der Meisterschaft sichern. Rolaf_Rasch kam als sechster durchs Ziel und Logseit im zweitem racemonkes Porsche sah das schwarz-weiß karierte Tuch als siebter.

In der Tabelle liegt Rolaf_Rasch weiterhin auf Platz 4. Logseit musste einen Platz abgeben und liegt nun hinter TRR-Zipfelfink auf Platz 6 in der Gesamtwertung der 10. Liga.


5. Rennen afterWork Racing League | 10. Saison | Liga 10
Grand Turismo Sport

Datum: 30.06.2021
Strecke: Lago Maggiore GP
Fahrzeugklasse(n): GR 3 (BoP)
Distanz: 36 Runden (ca. 60 Minuten)
Teilnehmer: 11 Fahrer*innen

Streamer:
derColumbus (on Board – Video)
www.twitch.tv/dercolumbus

Veranstalter:
afterWork Racing League
www.afterworkmotorsport.de

Partner & Sponsoren

Blickfang-Studio
afterWork Racing League

Bildergalerie: 5. Rennen aWRL | Liga 10 | Lago Maggiore GT (30.06.2021)