Lago Maggiore West II war am 24.11.2021 in der afterWork Racing League Austragungsort des 2. Rennen in der 12. Saison. Die fiktive 4,168 Kilometer lange Strecke verfügt über diverse Kurven Kombinationen die Fahrer und Material alles abverlangt.

In Liga 6 der aWL konnte TTW_MacVanDam (TTW Racing Team) im zweiten Wiedersehen der neuen Saison sich abermals die Pole Position von benkxj (Schaf Racing) sichern.

Die beiden racemonkeys Piloten Logseit und Rolaf_Rasch hatten ihre Probleme mit dem Kurs, sie fuhren in der Qualifikation nur auf Platz 12 (Rolaf_Rasch) und 13 (Logseit).

Das prall gefüllte Starterfeld setzte sich nach dem die Startampel auf grün geschaltet hat in Bewegung. Hierbei kam DPM_KC1900VFL hervorragend weg und konnte sich hinter Polesetter TTW_MacVanDam setzten. benkxj musste hierbei mit seinem pink-weißen Alfa zurückstecken und sich erstmals mit Platz drei zufrieden stellen. Aber ehrgeizig angetrieben nahm er die Verfolgung auf und attackierte DPM_KC1900VFL bereits nach den ersten Kurven. aWM_MasterClock vom Team afterWork Motorsport konnte sich das Spektakel von Platz vier ansehen.

Logseit und Rolaf_Rasch von den racemonkeys versuchten derweil sich nach vorne zu kämpfen um den Anschluss nicht zu verlieren.

Ein folgenreicher Fahrfehler von Rolaf_Rasch in der Anfangsphase (3. Runde) rief den ersten Arbeitseinsatz der racemonkeys Boxen-Crew auf den Plan. In windeseile musste das Mechaniker Team den starkbeschädigten Hyundai Genesis wieder flott kriegen. Aber auch TTW_MacVanDam war opfer eines drehers geworden und musste sich hinten anstellen. Beide versuchten nach der Reparatur ihrer Fahrzeuge wieder Anschluß an die fort eilende Truppe zufinden. benkxj führte zu diesem Zeitpunkt das Rennen an, gefolgt von aWM_MasterClock und DPM_KC1900VFL.

Aber auch Urpils_TTX (Team TripleX), TTW_LightCube (TTW Racing Team) und BestPosition Driver BPR-P4r4d0x versuchten vorne mitzumischen. PZ-HeVi und Logseit in ihren BMW M6 hatten alle Mühe die vor ihnen liegenden Aston Martin zu folgen. Die Fahrer des englischen Sportcoupe machten es den beiden Verfolgern nicht leicht mitzuhalten.

Der Kurs am Lago Maggiore brachte bei vielen Fahrern und Teams Kopfschmerzen, denn nach gut der Hälfte des Rennen waren die ersten Boxenstopps von allen Fahrern absolviert. Einige Aspiranten mussten unterdes neben den geplanten Stopps auch zwischendrin ihre Boxen-Crew aufsuchen um dringende Reparatur Arbeiten an ihren Fahrzeugen durchzuführen. Dadurch wurde das Feld richtig durchgemischt.

Nach 25 gefahrenen Runden lag aWM_MasterClock (afterWork Motorsport) an der Spitze. Gefolgt von dem Aston Martin Trio DPM_KC1900VFL (DP-Motorsport), Urpils_TTX Team TripleX) und BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing). Dahinter tummelten sich auf Platz 5 bis 8 PZ-HeVi, benkxj, Logseit und CaMe_Nacho.

TTW_MacVanDam versuchte sich wieder durch das Feld zu kämpfen um wichtige Punkte in der Meisterschaft zu sichern. Nach dem ersten Rennen war der ehrgeizige Norddeutsche auf Platz eins in der Liga 6. Im Kampf nach vorne lieferte er sich spanende Zweikämpfe u.a. mit SP12X (afterWork Motorsport) BPR-ajgoll (BestPosition Racing) und TTW Team Kollege TTW_LightCube.

Rolaf_Rasch von den racemonkeys hatte mächtig mit dem Kurs und sich zu kämpfen und musste im laufe des Rennen mehrmals an die Box um seinen Koreaner mit der PENTHOUSE Lackierung wieder flott zu bekommen.

Logseit im zweiten racemonkeys Fahrzeug unterwegs konnte sich im Mittelfeld behaupten.

Racewinner im zweiten Rennen der Saison wurde Urpils_TTX vom Team TripleX. Er fuhr ein hervorragendes Rennen und sammelte dabei seine ersten Punkte.

Zweiter wurde der sympathische Däne aus dem Hause afterWork Motorsport. Platz drei ging an BPR-P4r4d0x von BestPositionRacing, der ebenfalls ein klasse Rennen abgeliefert hatte.

Für die racemonkeys fiel das zweite Rennen in der noch frischen zwölften Saison nicht so glanzvoll aus. Logseit konnte mit seinem BMW M6 als neunter die Ziellinie überqueren, während Rolaf_Rasch mit dem racemonkeys Hyundai nur auf Platz 14 das schwarz-weiß karierte Tuch zu sehen bekam.

Frustriert und mit wenigen Punkten im Gepäck verließ das racemonkeys Team die italienische Rennstrecke. Nächster Stopp für die racemonkeys und den afterWork Racing League Fahrer ist Tokio. Dort wartet am 01. Dezember 2021 der Highspeed Kurs auf die Teilnehmer.

Meisterschaft (Stand: 24.11.2021)1. Rennen2. Rennen3. Rennen4. Rennen5. Rennen6. Rennen7. Rennen8. Rennen
RANGFAHRERTEAMFAHRZEUGPKTPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatz
1TTW_MacVanDamTTW-Racing
Aston Martin V12 Vantage
3716
3BestPosition Racing
Aston Martin V12 Vantage
3633
6DP-Motorsport
Aston Martin V12 Vantage
2864
15Team TripleX
Aston Martin V12 Vantage
251
2benkxjSchaf RacingAlfa Romeo 4C Gr.324210
42249
13Hyundai Genesis Gr.3202
5Hyundai Genesis Gr.315512
12OhneBMW M6 Walkenhorst1495
10CaMe_NachoCaMe Racing TeamChevrolet Corvette C712117
78814
14TRR_WombatTHE Roadrunners
Aston Martin V12 Vantage
88
8BestPosition RacingBMW M6 Walkenhorst6711
9TTW-Racing
Aston Martin V12 Vantage
41013
11TTW-Racing
Aston Martin V12 Vantage
112

2. Rennen | after Work Racing League| Saison 12 | Liga 6
Datum: 24.11.2021
Strecke: Lago Maggiore West II
Fahrzeugklasse(n): GR 3 (BoP)
Distanz: 45 Runden (ca. 60 Min.)
Teilnehmer: 14 Fahrer*innen

Streamer:
Korbi1989 (Moderator)
www.twitch.tv/korbi1989

onboard Video:
Rolaf Rasch (#9 racemonkeys)
racemonkeys (YouTube)

Veranstalter:
afterWork Racing League
www.afterworkmotorsport.de

Partner & Sponsoren

Blickfang-Studio
Blickfang-Studio
afterWork Racing League

Bildergalerie: 2. Rennen | afterWork Racing League | Saison 12 | Liga 6 (24.11.2021)