22.09.2021 » 5. Rennen afterWork Racing League „Lago Maggiore Ost“ (11. Saison)

Das Rennen fünf der afterWork Racing League stand am 22. September im Kalender der Liga 7 Aspiranten. Zu Bestreiten waren 46 Runden auf dem Lago Maggiore Ring. Hier war der östliche Teil Austragungsort im Rahmen der aWL.

Leider nicht mit am Start waren aWM_MasterClock, Citroen Gr3 Pilot CaMe_Dragoneye47 und auch die beiden Bestposition Racing Driver Halfkidney, sowie BPR-P4r4d0x blieben der Strecke entschuldigt fern.

Alle Liga 7 Fahrer waren gespannt mit welcher performance Tabellenleader TTW_MacVanDam hier diesmal dem Rest des Starterfeld wegfährt. Die Chevrolet Corvette C7 von MacVanDam scheint in dieser Saison unbesiegbar zu sein, den alle drei vorherigen Siege gingen auf das Konto des sympathischen Norddeutschen.

Daher war es nicht verwunderlich das die blaue Corvette des TTW Team auch diesmal in der Startaufstellung auf Platz eins stand. Gefolgt von Rivalen DPM_KC1900VFL im Porsche 911 RSR.

Den dritten Platz in der Qualifikation konnte sich PZ-HeVi sichern, der sich die Startreihe mit dem viertplatzierten fabriacm1899l teilte. Die beiden racemonkeys Rolaf_Rasch und Logseit konnten Platz 5 und 7 ergattern. Dazwischen lag TTW_RacerEngel auf Platz sechs. Dahinter reihten sich Urpils_TTX, CaMe_Nacho, JaLuPelz und TRR_Wombat mit dem grünen Aston Martin vom Team Roadrunners ein.

Für Rolaf_Rasch, der eine zweiwöchige Pause hinter sich hatte ging es darum wieder Anschluß an die Tabellenmitte zu finden. Den nach seinem dritten Platz im ersten Rennen dieser Saison kam das desaströse Rennen auf der GT-Strecke des Nürburgring. Wo er als zehnter das schwarz-weiß karierte Tuch sah. Logseit hingegen hat in den vergangenen Rennen hervorragende Arbeit für das racemonkeys-Team geleistet. Er konnte mit seinem Dienstwagen, den BMW M6 GT6 viele wichtige Punkte einfahren.

Die Startampel schaltete auf grün und alle Rennboliden der Liga 7 rasten auf die erste knifflige Kurvenkombination zu. Vorneweg TTW_MacVanDam der den Start für sich entscheiden konnte. Dahinter DPM_KC1900VFL im Porsche, der zwar einen besseren Start hingelegt hatte, aber trotzdem nicht an der bärenstarken Corvette des TTW-Team mit MacVanDam am Steuer überholen konnte. Dahinter wie an einer Perlenschnur gezogen fabriacm1899, TTW_RacerEngel und PZ-HeVi.

Rolaf_Rasch von den racemonkeys musste TTW_RacerEngel passieren lassen und sich hinter ihm in der ersten Kurve einordnen. Logseit im racemonkeys BMW M6 war zu diesem Zeitpunkt direkt hinter seinem Teamkollegen Rolaf_Rasch.

Rolaf_Rasch konnte sich jedoch in der Startphase wieder schnell nach vorne arbeiten und befand sich wenige Minuten nach Start auf Platz vier wieder. Vor ihm die Spitze mit TTW_MacVanDam, DPM_KC1900VFL und fabriacm1899. Jedoch zwei große Fahrfehler hatten die Konsequenz das der vom PENTHOUSE Magazin gebrandete Hyundai mit Rolaf_Rasch an Bord sich auf einmal hinter seinem Teamkollegen Logseit, auf Platz 6 wiederfand.

Auch TRR_Wombat hat gemerkt das Rolaf_Rasch mit seinem Hyundai hier mächtig zu kämpfen hat und baute extrem druck auf. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis auch er den Koreaner vom Team racemonkeys passiert.

Für Rolaf_Rasch zeichnete sich nach dem Nürburgring ein weiteres Desaster ab. Ein verpatzter früher Boxenstopp in dem die Crew den PENTHOUSE Hyundai Genesis ohne zu tanken wieder auf die Strecke geschickt hatten war eigentlich nur ein weiteres Puzzlestück zum Niedergang von Rolaf_Rasch in diesem Rennen. Logseit hingegen im zweiten racemonkeys Auto konnte sich im Mittelfeld behaupten. Spannende Zweikämpfe mit Marken Kollege PZ-HeVi und Aston Martin Piloten TRR_Wombat standen auf dem Programm.

Rolaf_Rasch konnte auch die Angriffe von JaLuPelz aus dem Bestposition Racing Juniorteam nicht abwehren und versuchte auf Platz 8 liegend weiter nach vorne zukommen und wieder Anschluß zu finden.

Zwischenzeitlich musste CaMe_Nacho im Nissan GTR wegen einem technischen Defekt aufgeben. Somit lagen hinter Rolaf_Rasch nur noch Urpils_TTX und TTW_RacerEngel, der leider auch durch diverse Umstände extrem weit nach hinten gespült wurde.

Sowohl TTW_RacerEngel in der Corvette, wie auch Team Trible X Driver Urpils_TTX haben zur jagd geblasen und die Verfolgung aufgenommen. Beide trieben den blau-roten Hyundai vor sich her wie bei einer Hetzjagd. Der so unter druck geratene Rolaf_Rasch hatte an diesem Tag nicht das stärkste Nervenkostüm an und verlor kurz vor Rennende die Nerven. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und platzierte den PENTHOUSE Genesis in der Streckenbegrenzung, was für die Boxencrew gleichzeitig mehrarbeit bedeutete.

Nach dem die racemonkeys Mechaniker das Dienstfahrzeug von Rolaf_Rasch wieder fahrtüchtig gemacht hatten und dieser seine Zeitstrafe von 5 Sekunden abgesessen hat konnte dieser wieder als zehnter aktiv am Rennen teilnehmen.

Das fünfte Rennen konnte erwartungsgemäß TTW_MacVanDam für sich entscheiden. Erholte zum vierten mal in Folge Platz Eins. DPM_KC1900VFL und fabriacm1899 kammen auf Platz zwei und drei durchs ziel. Logseit als bester racemonkeys Pilot holte sich mit Platz sechs weitere wichtige Punkte in der Meisterschaft. Für Rolaf_Rasch der auf den zehnten Platz durchs Ziel kam gab es nur vier Punkte, was zur Folge hat das er sich in der Tabelle aktuell auf Platz zwölf befindet. Die nächsten Rennen sollte Rolaf_Rasch mal wieder mehr Leistung bringen, denn ansonsten droht ein Ligaabstieg. Man darf also gespannt sein wie das nächste Rennen in Tokio für das racemonkeys Team insbesondere für Rolaf_Rasch ausgeht.

Fahrerwertung afterWork Racing League Liga 7 (Stand:22.09.2021)

Rang Fahrer Team Fahrzeug Pkt.
1 TTW_MacVanDam TTW-Racing Chevrolet Corvette C7 GT3 100
2 DPM_KC1900VFL DP-Motorsport Porsche 911 RSR 88
3 TRR_Wombat THE Roadrunners Aston Martin V12 Vantage GT3 76
4 PZ-HeVi Ohne BMW M6 GT3 M Power 68
5 Logseit racemonkeys BMW M6 GT3 M Power 54
6 CaMe_Nacho CaMe Racing Team Nissan GT-R 49
7 TTW_RacerEngel TTW-Racing Chevrolet Corvette C7 GT3 35
8 Urpils_TTX Team TripleX Aston Martin V12 Vantage GT3 32
9 JaLuPelz Bestposition Junior Racing Mercedes AMG GT3 30
10 BPR-P4r4d0x BestPosition Racing Mercedes AMG GT3 28
11 Halfkidney BestPosition Racing Mercedes AMG GT3 27
12 Rolaf_Rasch racemonkeys Hyundai Genesis Gr.3 26
13 fabriacm1899 BestPosition Racing Mercedes AMG GT3 22
14 aWM_MasterClock afterWork Motorsport Hyundai Genesis Gr.3 20
15 CaMe_Dragoneye47 CaMe Racing Team GT by Citroen Gr3 4

Das nächste Rennen findet in Tokio statt. Hier dürfen die Zuschauer gespannt sein, den der Enge Stadtkurs ist zu einem extrem schnell aber hat zudem auch noch viele knifflige Kurven die alle Fahrer*innen am besten gut treffen sollten, ansonsten dürften die Boxen-Crews jede Menge Arbeit erwarten. Denn eine Auslaufzone kennt die Highspeedstrecke durch die City Tokios nicht.


5. Rennen | after Work Racing League| Saison 11 | Liga 7
Datum: 22.09.2021
Strecke: Lago-Maggiore
Fahrzeugklasse(n): GR 3 (BoP)
Distanz: 32 Runden (ca. 60 Min.)
Teilnehmer: 11 Fahrer*innen

Streamer:
Maxiking (Moderator)
www.twitch.tv/maxiking488

Veranstalter:
afterWork Racing League
www.afterworkmotorsport.de

Partner & Sponsoren

Blickfang-Studio
Blickfang-Studio
afterWork Racing League

Bildergalerie: 5. Rennen | afterWork Racing League | Saison 11 | Liga 7 (22.09.2021)