21.05.2021 » MAXXIS – Kreisliga “Porsche 911 RSR GR3 Cup” 

Rolaf Rasch startete bei dem von MAXXIS Reifen eSport ausgelobten Kreisliga Rennen. Auf dem Autodrome Lago Maggiore – GP kämpften 15 Porsche Fahrer in diesem spannenden Kreisliga Rennen um den Einzug in das Finale.

Von Platz 11 ging Rolaf Rasch vom Team racingmonkeys an den Start. 35 Runden mussten auf dem 5,8 KM langen abgespult werden. Die anspruchsvolle italienische Strecke hat es in sich. Neben zahlreichen schnellen Passagen bietet die Rennstrecke auch eine sehr enge Schikane, die auf die Fahrer direkt nach dem Start wartet. Diese langsamste Stelle der Strecke birgt gerade im Stadtgetümmel viele Gefahren, denn nicht zu selten kommt es hier bereits zu den ersten größeren Unfällen.

Rolaf Rasch konnte den Startsprint sehr gut mitgehen und kam auch hervorragend durch die ersten Kurven. Ohne nennenswerte Vorfälle absolvierte er seine erste Runde.

Im Pulk von vier Fahrzeugen fanden bereits am Anfang des Rennen im Mittelfeld diverse positionskämpfe statt.   

Im Sektor 2 wollte Rolaf Rasch den vor ihm liegenden Kontrahenten unter Druck setzten und sich im Windschatten weiter ansaugen um dann an ihm vorbeizugehen. Beim ansetzten eines Überhohlmanöver unterlief dem racemonkeys Fahrer ein folgenschwerer Fahrfehler. Mit fast 200 Km/h kam Rolaf Rasch von der Ideallinie ab und touchierte mit dem linken Vorderrad einen hohen Curp. Diese kollision brachte das Fahrzeug aus dem Gleichgewicht, was mit einem Kontakt in der Streckenbegrenzung endete. Der Aufprall war so stark das am Porsche die Vorderradaufhängung und linke Seite massive Schäden von sich trugen. Rolaf Rasch musste daraufhin die Box Aufsuchen wo der Schaden repariert wurde. 

Als letzter im Feld versuchte er sich wieder nach vorne zu kämpfen und rr beendete das Rennen als vierzehnter.

Veranstaltung: 21.05.2021 | MAXXIS Reifen eSports “Kreisliga – Porsche 911 RSR Cup”