13.10.2021 » 8. Rennen afterWork Racing League „Saint Croix C“ Fnale (11. Saison)

Saisonfinal der afterWork Racing Legaue in Saint Croix. Die 11. Saison der aWL neigt sich dem Ende entgegen und zum letztenmal in dieser Saison trat die Liga 7 gegeneinander an.

Eine Meisterschaftsentscheidung stand noch aus, denn zwar führte TTW_MacVanDam vom Team TTW Racing die Tabelle an, aber rein rechnerisch konnte DPM_KC1900VFL noch Meister werden. Hierzu müsste er das Rennen gewinnen und Corvette Driver MacVanDam dürfte nicht unter die Top 5 kommen. Auch auf den weiteren Plätzen des klassement war noch vor Beginn des Finalrennen alles drin.

Saint-Croix gehört zu den High-Speed Rennstrecken in dieser Saison. Auch die Länge von fast 10 Kilometer Rundendistanz ist sehr anspruchsvoll. Denn der Weg zur Box, bei etwaigen Problemen kann Renn Entscheidend sein. Das wissen die FahrerInnen und daher entgegnen sie der Strecke mit großem Respekt.

Erwartungsgemäß hat sich auch zum Saisonende wieder MacVanDam die Pole Position geholt. Somit war die Ausgangsbasis erneut Meisterschaft Sieger zu werden für den TTW Racing Piloten erstmals geschaffen.

Logseit im racemonkeys BMW M6 konnte sich Platz 6 in der Startaufstellung sichern, während sein Teamkollege Rolaf_Rasch den Dienstwagen eine Startreihe dahinter einsortierte.

Siebzehn lange Runden standen für die Liga 7 FahrerInnen bevor, als die Startampel das Signal zum Start gab. Zum letzten mal in dieser Konstellation preschten die GT3 Rennboliden in die erste Kurve. MacVanDam konnte seine Führung behaupten und ging als erstes in die nachfolgenden Kurven. Gefolgt von Urpils_TTX im Aston Martin V12 und Nissan GTR Fahrer CaMe_Nacho.

Das nachfolgende Feld wurde durch einen kleinen Fahrfehler von TTW_RacerEngel etwas durcheinander gewürfelt.

So wurde BPR-P4r4d0x unverschuldet auf den letzten Platz verwiesen während der racemonkey Logseit einen Platz gutmachen konnte und sich auf Platz fünf hinter TRR_Wombat wiederfand.

Rolaf_Rasch, der zweite racemonkey in der aWL Liga 7, versuchte unterdessen aWM_Masterclock unter druck zu setzen. Das erste Duell Hyundai Markenduell konnte Rolaf_Rasch für sich entscheiden. Doch aWM_Masterclock setzte mit seinem Genesis Gr 3 nochmal nach. Mit im Schlepptau der BMW M6 von PZ-HeVi, der ebenfalls mächtig Druck machte.

Das dreier Gespann aWM_Masterclock, Rolaf_Rasch und PZ-HeVi versuchten Anan der gereiht wie ein Schnellzug den Anschluss an die Top fünf nicht zu verlieren.

Den planmäßigen Boxenstopp konnte Rolaf_Rasch für sich entscheiden. Die racemonkeys Crew konnte den Hyundai Genesis schnell mit neuen Reifen und entsprechender Tankfüllung ausrüsten so das der PENTHOUSE Hyundai sich so vor aWM_Masterclock schieben konnte.

Racemonkey Driver Rasch, auf Platz acht nach dem Boxenstopp, versuchte BPR-P4r4d0x zu attackieren, der mit den etwas schlechteren Reifen unterwegs war. Nach einem spannenden Zweikampf konnte sich Rolaf_Rasch den bärenstarken AMG schnappen und die Verfolgung auf DPM_KC1900VFL aufnehmen.

Logseit im racemonkeys BMW M6 unterwegs versuchte in der Zwischenzeit sich weiter an die Spitze vor zu kämpfen. Doch das Trio MacVanDam, CaMe_Nacho, und Urpils_TTX hatten anderes im Sinn wie zu warten.

Der racemonkeys Hyundai Genesis pilotiert von Rolaf_Rasch konnte diverse Windschattenduelle für sich entscheiden und sich so auf Platz sechs vorfahren. TTR_Wombat, der die beiden racemonkeys Logseit und Rolaf_Rasch trennte, war wieder extrem schnell unterwegs. So blieb am Ende nur Platz 6 für Rolaf_Rasch, während Logseit die vierte Platzierung ergattern konnte. Racewinner war wieder MacVanDam, der eine tadellose Saison gefahren ist und verdient die Meisterschaft gewonnen hat.

Das gesamte racemonkeys Team gratuliert MacVanDam zur gewonnenen Meisterschaft. Es ist der zweite Meisterschaftstitel in Folge für den sympathischen TTW-Racing Piloten. Logseit bester racemonkey konnte sich in der Meisterschaft den vierten Platz sichern, während Rolaf_Rasch mit Platz 9 die Meisterschaft abgeschlossen hat.

Die racemonkeys bedanken sich für die faire Saison bei allen FahrerInnen der Liga 7. Ein großes Dankeschön geht auch an alle Unterstützer und Partner, insbesondere an PENTHOUSE Deutschland für die moralische Unterstützung. Ein herzlichen Dank geht auch an das gesamte afterWork Motorsport Team, die die racemonkeys supporten und hilfsbereit zu jeder Zeit zur Verfügung stehen.

Vier Wochen Pause stehen an, bevor die racemonkeys in die neue afterWork Racing League starten. Dazwischen steht noch ein vier stunden Langstreckenrennen an, wo das racemonkeys Team ebenfalls wieder mit an den Start geht. Diesmal mit einer neuen Fahrerkonstelation.

Fahrerwertung afterWork Racing League Liga 7 (Endstand:13.08.2021)

Rang Fahrer Team Fahrzeug Pkt.
1 TTW_MacVanDam TTW-Racing Chevrolet Corvette C7 GT3 164
2 DPM_KC1900VFL DP-Motorsport Porsche 911 RSR 137
3 TRR_Wombat THE Roadrunners Aston Martin V12 Vantage GT3 90
4 Logseit racemonkeys BMW M6 GT3 M Power 88
5 PZ-HeVi Ohne BMW M6 GT3 M Power 84
6 CaMe_Nacho CaMe Racing Team Nissan GT-R 81
7 Urpils_TTX Team TripleX Aston Martin V12 Vantage GT3 74
8 BPR-P4r4d0x BestPosition Racing Mercedes AMG GT3 62
9 Rolaf_Rasch racemonkeys Hyundai Genesis Gr.3 62
10 TTW_RacerEngel TTW-Racing Chevrolet Corvette C7 GT3 51
11 aWM_MasterClock afterWork Motorsport Hyundai Genesis Gr.3 50
12 Halfkidney BestPosition Racing Mercedes AMG GT3 44
13 JaLuPelz Bestposition Junior Racing Mercedes AMG GT3 33
14 fabriacm1899 BestPosition Racing Mercedes AMG GT3 22
15 CaMe_Dragoneye47 CaMe Racing Team GT by Citroen Gr3 8

8. Rennen | after Work Racing League| Saison 11 | Liga 7
Datum: 13.10.2021
Strecke: Saint Croix C
Fahrzeugklasse(n): GR 3 (BoP)
Distanz: 17 Runden (ca. 60 Min.)
Teilnehmer: 12 Fahrer*innen

Streamer:
Maxiking (Moderator)
www.twitch.tv/maxiking488

Veranstalter:
afterWork Racing League
www.afterworkmotorsport.de

Partner & Sponsoren

Blickfang-Studio
Blickfang-Studio
afterWork Racing League

Bildergalerie: 8. Rennen | afterWork Racing League | Saison 11 | Liga 7 (13.10.2021)