Finale ooh ooh !!!!

Mit dem Rennen 8 in der Saison 12 der afterWork Racing League ging diese auch zu ende. Bevor die Fahrer und Teams sich jedoch in die wohlverdiente Saisonpause begeben konnten stand noch eine von beinahe allen Fahrern gehasste Strecke auf dem Plan. Streets of Willow Springs II befindet sich in Kalifornien (USA) etwa 129 Kilometer nördlich von der Stadt der Engel – Los Angels.

Es ist eine der ältesten Strassenkurse der vereinigten Staaten. Die knapp 4 Kilometer lange Strecke verzeiht keine Fehler. Denn neben den für die GT3 Boliden so dringend benötigten Asphalt befindet sich nur noch Sand und Stein. Und der aufgewirbelte Staub macht Windschattenduelle auf diesem Racetrack für den Verfolger noch ein bisschen herausfordernder.

Leider beim Finale in Liga 6 nicht mit am Start waren der vorzeitige Meisterschaftsgewinner benkxj (Schaf Racing).
aWM_MasterClock (afterWork Motorsport), Urpils_TTX (Team TribleX) und CaMe_Nacho (CaMe Racing Team). TTW_RacerEngel vom TTW-Racing Team musste sich leider auch kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen für das Finalrennen abmelden.

Dreiundfünfzig spannende und vor allem herausfordernden Runden mussten sich die Fahrer stellen. Insbesondere das letzte Drittel in der Gesamttabelle hatte noch einen harten Kampf vor sich. Hier ging es um Klassenerhalt oder doch Abstieg. Für SP12X ging es bei diesem Rennen um alles. Der in dieser Saison vom Pech verfolgte afterWork Motorsport Pilot hatte noch die Chance das Blatt zu drehen, denn vor beginn des Rennen lag er mit P 13 auf einem Abstiegs Rang. Der vor ihm liegende TTW-Fahrer TTW_LightCube hatte nur einen Punkt Vorsprung. Aber auch Rolaf_Rasch von den racemonkeys mit 42 Punkten in der Gesamtwertung konnte sich nicht in Sicherheit wiegen. Denn alle Fahrer die vor Beginn des Rennen ab Platz 9 in der Meisterschaftstabelle lagen könnte es treffen abzusteigen. Daher lag viel Adrenalin in der Luft.

Ebenso unentschieden waren Platz 2 und 3.

Würden BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) und KWe_KC1900VFL (KWe Karthalle Wittlich) benkxj (Schaf Racing) in die nächst höhere Liga folgen, oder könnte sich KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) oder HeVi _TTX (Team TribleX) noch einen der begehrten Podiumsplätze sichern. Fragen über Fragen die die Fans der Liga 6 und die Teams vor Rennbeginn herumtrieben, denn rein rechnerisch war noch alles möglich.

Vor dem eigentlichen Rennen stand Reglements konform noch das Qualifying für die Fahrer an. Auf diesem Kurs war es wichtig eine gute Startposition zu erkämpfen, denn der enge Strassenkurs gibt nur wenig Platz um sich gefahrlos nach vorne zu fahren. Jedes Überholmanöver birgt das Risiko das eigene Fahrzeug wegzuschmeißen.

Logseit (racemonkeys) hatte bereits in der Qualifikation stark mit der Strecke zu kämpfen. Während sein Teamkollege Rolaf_Rasch sich beim Qualifing Platz 4 sichern konnte musste Logseit mit seinem PENTHOUSE BMW M6 vom Team racemonkeys zwei Startreihen dahinter auf Platz 7 ins Rennen gehen. Mit 1:06,475 konnte sich KING-Mickey_Finn vom Team RacingTeamPeter die Pole Position holen. Auf Platz zwei ging vor HeVi _TTX (Team TribleX) der BestPositionRacing Driver BPR-P4r4d0x an den Start.

Der Rennleiter gab das Rennen frei und alle Liga6 Kontrahenten gingen in ihr letztes Rennen dieser Saison. Rolaf_Rasch (racemonkeys) konnte das erste Duell für sich entscheiden und presste sich in der ersten links Kurve an HeVi _TTX (Team TribleX) vorbei. Aber auch Logseit in seinem PENTHOUSE BMW M6 von den racemonkeys konnte auf den ersten Metern zwei Plätze gut machen. Die Spitze führte KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) an. Dahinter der gelb-schwarze Aston Martin mit BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) am Steuer.

Onboard Video: #9 Rolaf Rasch (racemonkeys)

TTW_LightCube auf Platz sechs ins Rennen gegangen machte mächtig Druck und konnte Rolaf_Rasch in den ersten Runden überholen und sich nach einem Fahrfehler von BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) Platz 2 im jungen Rennen wiederfinden. Doch der TTW Pilot hatte keine Zeit durchschnaufen, denn beide racemonkeys (Rolaf_Rasch und Logseit) saßen dem Aston Martin Fahrer mächtig im Rücken.

Ein Fahrfehler von Logseit machte den Traum auf eine Podiumsplatzierung erstmals zunichte. Zum Glück ohne große Schäden fand sich der racemonkey neben der Strecke wieder und musste sich hinten im Feld wieder einsortieren.

Rolaf_Rasch hingegen hängte sich an das Heck von dem vor ihn liegenden TTW_LightCube, den er dann nach einem spannenden Zweikampf auch überholen konnte. Der racemonkeys konnte so die Verfolgung auf den führenden KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) aufnehmen.

Auf Platz eins liegend ging Rolaf_Rasch dann in der zwanzigsten Runde an die Box um sich neue Reifen und eine neue Tankfüllung abzuholen. Nach dem planmäßigen Stopp bei der Boxencrew kam Rolaf_Rasch als dritter wieder aus der Box. Denn BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) konnte sich am Boxenausgang vor den racemonkey setzten. Aber auch die Attacken von SP12X (afterWork Motorsport) und TTW_LightCube (TTW-Racing) konnte der racemonkeys im PENTHOUSE Hyundai nicht stand halten. Er musste sich zu diesem Zeitpunkt mit Platz 5 zufrieden geben. Was aus Sicht des Teams auch absolut im Rahmen der gesetzten Ziele war. Denn für Rolaf_Rasch würde Platz 5 genügen um im Mittelfeld der Gesamttabelle am Ende der Meisterschaft und diesem Finalrennen zustehen. Für die racemonkeys ging es in diesem Finale nur darum das beide Fahrer (Logseit und Rolaf_Rasch) den Klassenerhalt schaffen und in Liga 6 bleiben.

Aber auch SP12X von afterWork Motorsport, dem Partner-Team der racemonkeys konnte sich zu diesem Zeitpunkt freuen, denn mit dieser Platzierung wäre auch er aus dem Abstiegsrang raus. Stattdessen ging es nun für TRR_Wombat (THE Roadrunners) und BPR-ajgoll (BestPosition Racing) darum wer am Ende des Rennen die Liga verlassen muss. Beide Fahrer kämpften daher unerbittlich um sich weiter nach vorne zu befördern.

Gegen Ende des Rennen fighteten BPR-ajgoll (BestPosition Racing) und Logseit (racemonkeys) um Platz sieben. Das Duell konnte der racemonkey Logseit für sich entscheiden. An der Spitze unangefochten KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) der sich gegen seinen Markenkollegen BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) weiter durchsetzten konnte und die schnellste Runde des Renne gefahren hatte.

Rolaf_Rasch lag als vierter im Schlussspurt hinter SP12X (afterWork Motorsport) und kam auch so über die Ziellinie. Gewinner und besitzer des ersten Podiumsplatz war KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter), der ein Start-Ziel Sieg einfahren konnte. BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) kam als zweiter durchs Ziel und konnte so wertvolle Punkte sammeln und den Aufstieg in Liga5 damit festigen.

Logseit konnte auf Platz sieben die schwarz-weiß karierte Zielflagge sehen in seinem PENTHOUSE BMW M6 vom Team racemonkeys sehen. Für die racemonkeys ist der Klassenerhalt vollzogen. Beide Fahrer (Rolaf_Rasch und Logseit) konnten die Liga in der Gesamttabelle mit Platz 6 (Logseit) und Platz 9 (Riolaf_Rasch) abschließen.

Nun heißt es für die Liga Fahrer und Teams Saisonpause. Mitte Februar geht es wieder los und in der Zwischenzeit bereiten sich die racemonkeys für ein Top-Event im Januar vor.

Denn am 29.01.2022 tritt das Team beim 4 Stunden Endurance Rennen auf dem Mount Panorama Circuit an. Bevor es im Februar in die neue Saison der afterWork Racing League geht.

Das gesamte racemonkeys Team bedankt sich bei den Teams und Fahrern der Liga 6 für die sehr schöne Saison. Ein großes Dankeschön geht selbstverständlich auch an die Organisatoren und Veranstalter der afterWork Racing League. Für die Unterstützung und den Support geht ebenso ein herzlicher Dank an die Partner und Sponsoren der racemonkeys.

Meisterschaft (Stand: 12.01.2022 - Endstand)1. Rennen2. Rennen3. Rennen4. Rennen5. Rennen6. Rennen7. Rennen8. Rennen
RANGFAHRERTEAMFAHRZEUGPKTPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatz
1benkxjSchaf RacingAlfa Romeo 4C Gr.314421021111
2KWe - Karthalle W.
Aston Martin V12 Vantage
11064853335
3BestPosition Racing
Aston Martin V12 Vantage
1083331021092
4Team TripleXBMW M6 Walkenhorst81956212559
5KING-Mickey_FinnRacingTeamPeter
Aston Martin V12 Vantage
681138220
6BMW M6 Walkenhorst684995887
7Hyundai Genesis Gr.3642446
8Team TripleX
Aston Martin V12 Vantage
621199
9Hyundai Genesis Gr.35881412761274
10Hyundai Genesis Gr.3555121081011103
11TTW-Racing
Aston Martin V12 Vantage
501013411131346
12BestPosition RacingBMW M6 Walkenhorst48711767118
13TRR_WombatTHE Roadrunners
Aston Martin V12 Vantage
43894610
14CaMe_NachoCaMe Racing TeamChevrolet Corvette C7221177
15TTW-Racing
Aston Martin V12 Vantage
18125121114

Die Fans des racemonkeys Team dürfen gespannt sein, denn in den nächsten Wochen wird es einige Top-News vom Team geben.


8. Rennen | after Work Racing League| Saison 12 | Liga 6
Datum: 12.01.2022
Strecke: Streets of Willow Springs II
Fahrzeugklasse(n): GR 3 (BoP)
Distanz: 53 Runden (ca. 60 Min.)
Teilnehmer: 10 Fahrer*innen

Streamer:
Korbi1989 (Moderator)
www.twitch.tv/korbi1989

onboard Video:
Rolaf Rasch (#9 racemonkeys)
racemonkeys (YouTube)

Veranstalter:
afterWork Racing League
www.afterworkmotorsport.de

Partner & Sponsoren

Blickfang-Studio
Blickfang-Studio
afterWork Racing League

Bildergalerie: 8. Rennen | afterWork Racing League | Saison 12 | Liga 6 (12.01.2022)