Die zwölfte Saison der afterWork Racing League neigt sich langsam dem Ende entgegen. Mit Suzuka stand zu beginn des neuen Jahr für die Teams und Fahrer beim siebten Rennen der Saison eine Formel 1 Strecke im Rennkalender.

Die ca. 5,8 KM lange Rennstrecke Japans wurde einst als Teststrecke von Honda in Betrieb genommen. Sie gilt als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt. Die zahlreichen Kurven und Kurvenkombinationen fordern den Fahrern eine Menge Können ab. Daher durften die Fans gespannt sein wie sich die aWL Liga 6 auf diesem Kurs schlägt.

Das Team TribleX und TTW Racing mussten bei diesem Rennen jeweils auf einen Fahrer verzichten Urpils_TTX (Team TribleX) und TTW_RacerEngel (Team TTW) konnten leider nicht an den Start gehen. Aber auch TRR_Wombat von THE Roadrunners musste kurzfristig die Teilnahme für das Japan Rennen canceln.

An der Tabellenspitze mit 119 Punkte lag vor dem Start benkxj (Schaf Racing). Er hatte 27 Punkte Vorsprung vor seinem Kontrahenten BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing). Würde benkxj (Schaf Racing), der scheinbar unschlagbar in dieser Saison ist, in Suzuka den Sack zumachen? Diese Frage trieben die Fahrer und Teams um, denn schließlich standen mit Suzuka und Willow – Streets of Willow II, wo das Finale stattfinden soll, nur noch zwei Rennen an. Rein Rechnerisch war noch alles drin, nur Rückblickend auf die vergangenen Rennen war jedem klar benkxj (Schaf Racing) war der dominierende Fahrer in dieser Saison in Liga 6. Daran gab es für die anderen Teams und Fahrer nichts schön zu reden. Die Performance die der Schaf-Racing Pilot an jedem Tag der Saison abgeliefert hat war schon bemerkenswert. Daher war es auch nicht verwunderlich das der pink-weiße Alfa auch in Suzuka von Startplatz eins in Rennen ging.

An zweiter Position ging KWe_KC1900VFL (KWe Karthalle Wittlich) an den Start. Gefolgt von KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) und dem auf Platz 2 in der Ligatabelle liegenden BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing).

Rolaf_Rasch konnte sich mit seinem PENTHOUSE Hyundai vom Team racemonkeys Platz 10 vor seinem Teamkollegen Logseit sichern, der mit einem BMW M6 im PENTHOUSE trimm für die racemonkeys an den Start ging.

Mit dröhnenden Motoren fuhr das gesamte Feld nach Startfreigabe durch die Rennleitung und Ampelanlage in die Doppel Rechtskurve. Logseit von den racemonkeys hatte einen guten Start und konnte seinen Teamkollegen Rolaf_Rasch hinter sich halten und klemmte sich an das Heck von SP12X (afterWork Motorsport).

An der Spitze führte benkxj (Schaf Racing) das Feld an und im Gepäck KWe_KC1900VFL (KWe Karthalle Wittlich), sowie KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) der mit seinem Aston Martin mächtig Druck machte.

Onboard Video: #9 Rolaf Rasch (racemonkeys)

Auch HeVi _TTX vom Team TribleX hatte einen erstklassigen Start. Er konnte seinen Marken Kollegen BPR-ajgoll (BestPosition Racing), ebenfalls im BMW M6 unterwegs auf den ersten Metern im Rennen überholen und dadurch einen Platz gutmachen.

aWM_MasterClock (afterWork Motorsport) im Hyundai Genesis unterwegs musste in der Anfangsphase durch einen eigenverschuldeten Fahrfehler ein paar Plätze abgeben und sich vor seinem Teamkollegen SP12X (afterWork Motorsport) auf Platz sieben liegend wieder einsortieren. SP12X (aferWork Motorsport) unterdes stand mächtig unter Druck, denn Logseit von den racemonkeys knabberte immer wieder an dem orang-weißen Deinstwagen des aWM Piloten. Rundenlang lieferten die beiden sich spannende Zweikämpfe.

Das führungs Quartett benkxj (Schaf Racing), KWe_KC1900VFL (KWe Karthalle Wittlich), KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) und BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) konnte sich etwas vom Verfolgerfeld was zu diesem Zeitpunkt von TTW_LightCube (Team TTW) angeführt wurde absetzten. Dahinter CaMe_Nacho (CaMe Racing Team) vor den Streithähnen aWM_MasterClock (aferWork Motorsport), SP12X (aferWork Motorsport) und Logseit (racemonkeys).

Rolaf_Rasch (racemonkeys) musste HeVi _TTX (Team TribleX) ziehen lassen und seinen Platz gegen BPR-ajgoll (BestPosition Racing) verteidigen.

Logseit, der racemonkeys Pilot im BMW M6 konnte den Windschatten nutzen und sich mit einem gekonnten Bremsmanöver an SP12X (afterWork Motorsport) innen in der doppel rechtskurve nach Start/Ziel vorbei bremsen. HeVi _TTX (Team TribleX) ebenfalls in einem BMW M6 unterwegs hat lunte gerochen und wollte ebenfalls am sympathischen afterWork Motorsport Piloten vorbei. Doch SP12X holte alles aus seinem Hyundai heraus und machte es seinem Verfolger nicht zu einfach. Aus dem Windschatten heraus versuchte HeVi _TTX (Team TribleX) erneut einen Angriff was zu einer kurzen berührung führte.

SP12X (aferWork Motorsport) verlor daraufhin die Kontrolle über sein Dienstfahrzeug, was zu Platz Verlusten und infolgedessen zu einem unplanmäßigen Boxenstopp geführt hat.

Nach Ablauf der ersten Hälfte des Rennen und der ersten durchgeführten Stopps in der Box führte benkxj (Schaf Racing) weiter unangefochten das Rennen an. Logseit (racemonkeys) war auf Platz sieben liegend auf den Fersen von aWM_MasterClock (aferWork Motorsport) der nicht richtig in das Rennen gefunden hat, denn der afterWork Motorsport Driver kann in der Regel eine bessere Pace gehen.

Rolaf_Rasch, der zweite racemonkeys Fahrer in Liga 6 konnte auf Platz neun liegend, hinter HeVi _TTX (Team TribleX) seine Runden unbeirrt drehen.

CaMe_Nacho (CaMe Racing Team) musste leider seine Corvette in der Box abstellen und das Rennen frühzeitig beenden.

Die Schlußphase wurde nochmal richtig spannend und hat den Fans einen großen Unterhaltungswert geliefert. TTW_LightCube im TTW Aston Martin unterwegs auf Platz drei hinter KING-Mickey_Finn (RacingTeamPeter) und dem führenden benkxj (Schaf Racing) liegend musste kurz vor Schluß die Angriffen von KWe_KC1900VFL (KWe Karthalle Wittlich) abwehren. Jedoch konnte KWe_KC1900VFL (KWe Karthalle Wittlich) das Duell für sich entscheiden und auf das Podium fahren.

Auch Rolaf_Rasch und Logseit konnten kurz vor Ende jeweils noch einen Platz gutmachen in dem sie den BestPosition Driver BPR-P4r4d0x (BestPosition Racing) überholten, der mit den schlechteren Reifen auf den letzten Metern des Rennen unterwegs war. Die racemonkeys konnten sich so Platz 7 und 8 holen. Racewinner war wie erwartet benkxj (Schaf Racing), der sich mit diesem Rennsieg auch die Meisterschaft für sich vorzeitig entschieden hat.

Meisterschaft (Stand: 12.01.2022 - Endstand)1. Rennen2. Rennen3. Rennen4. Rennen5. Rennen6. Rennen7. Rennen8. Rennen
RANGFAHRERTEAMFAHRZEUGPKTPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatz
1benkxjSchaf RacingAlfa Romeo 4C Gr.314421021111
2KWe - Karthalle W.
Aston Martin V12 Vantage
11064853335
3BestPosition Racing
Aston Martin V12 Vantage
1083331021092
4Team TripleXBMW M6 Walkenhorst81956212559
5KING-Mickey_FinnRacingTeamPeter
Aston Martin V12 Vantage
681138220
6BMW M6 Walkenhorst684995887
7Hyundai Genesis Gr.3642446
8Team TripleX
Aston Martin V12 Vantage
621199
9Hyundai Genesis Gr.35881412761274
10Hyundai Genesis Gr.3555121081011103
11TTW-Racing
Aston Martin V12 Vantage
501013411131346
12BestPosition RacingBMW M6 Walkenhorst48711767118
13TRR_WombatTHE Roadrunners
Aston Martin V12 Vantage
43894610
14CaMe_NachoCaMe Racing TeamChevrolet Corvette C7221177
15TTW-Racing
Aston Martin V12 Vantage
18125121114

Mit 144 Punkte in der Tabelle nach diesem Rennen kann der Schaf-Racing Fahrer das Finale am 12.01.2022 auf Willow – Streets of Willow II entspannt angehen. Für alle anderen geht die Punktejagd weiter.


7. Rennen | after Work Racing League| Saison 12 | Liga 6
Datum: 05.01.2022
Strecke: Suzuka Circuit
Fahrzeugklasse(n): GR 3 (BoP)
Distanz: 30 Runden (ca. 60 Min.)
Teilnehmer: 12 Fahrer*innen

Streamer:
Korbi1989 (Moderator)
www.twitch.tv/korbi1989

onboard Video:
Rolaf Rasch (#9 racemonkeys)
racemonkeys (YouTube)

Veranstalter:
afterWork Racing League
www.afterworkmotorsport.de

Partner & Sponsoren

Blickfang-Studio
Blickfang-Studio
afterWork Racing League

Bildergalerie: 7. Rennen | afterWork Racing League | Saison 12 | Liga 6 (05.01.2022)